New York City:
zwei perfekte Tage in der Stadt, die niemals schläft

2 Aug 2021

201605-new-york-statue-of-liberty-nyc

Hinweis: Meine Texte können Werbung zu meinen Produkten oder auch Werbe-Links (*) zu Produkten enthalten, die ich empfehlen kann.

New York City war für mich, bis her, eine der beeindruckendsten Großstädte überhaupt. Während meiner zweiwöchigen USA-Reise, vor schon wieder viel zu langer Zeit, durfte ein Besuch in NYC natürlich nicht fehlen. (Jap, da war ich noch süße 16!)

„The Big Apple“ hat für jeden was zu bieten. Allein diese wenigen Tage sind mir wirklich in toller Erinnerung geblieben. Wiederkommen werde ich auf jeden Fall. Denn egal, ob im Central Park oder am Time Square, New York zeigt überall die schönsten Facetten.

Central Park

Sich im Central Park nicht zu verlaufen ist eine absolute Kunst. Der Park hat so viele Abkürzungen und versteckte Wege, dass man schnell den Überblick verliert. An jeder zweiten Ecke sind deshalb Leute, die Dir eine Karte vom Central Park verkaufen wollen.

Egal, von wo Du den Central Park betrittst, bist Du mitten im Geschehen und triffst auf die unterschiedlichsten Menschen. Kinder spielen an den Seen, die Eltern entspannen unter den vielen Bäumen im Schatten oder Hundebesitzer gehen mit ihren Vierbeinern auf einen langen Spaziergang.

201605-new-york-city-central-park

9/11 Tribute Museum und das One World Trade Center am 9/11 Memorial

Einen Besuch des One World Trade Center ist wirklich beeindruckend. Die Anzahl der Namen auf den Tafeln des 9/11 Memorials haben uns sprachlos dastehen lassen. Aus Respekt haben wir uns dazu entschlossen keine Bilder von uns vor den Gedenktafeln zu machen.

Um die Geschichten zu lesen bzw. zu hören musst Du gute Nerven mit ins 9/11 Tribute Muesum* bringen. Wir waren den Tränen nahe. Eine Empfehlung ist es dennoch.

201605-new-york-city-one-world-trade-center

Time Square

Du bist überhaupt nicht menschenscheu ist und hast Lust auf viel Trubel? Dann bist Du hier genau richtig.

Sobald man sich zurechtgefunden hat, finden man hier alles was das Shopping-Herz begehrt. Beim Überqueren der Straße solltest Du aber sehr genau auf die Ampel und Officers achten, denn bei Rot über die Straße gehen wird in New York nicht gerne gesehen.

Empire State Building

Vom Empire State Building* hat man bekanntlich die beste Sicht auf das One World Trade Center und die umliegenden Stadtbezirke New Yorks.

Noch bevor Du oben auf der Aussichtsplattform angekommst, gibt es einige interessante Informationen und Fakten zum 443 Meter-Gebäude.

201605-downtown-manhattan-new-york-city

Statue of Liberty National Monument

Vom Pier 16 sind wir auf eine Bootsrundtour Richtung Freiheitsstatue* und Brooklyn Bridge gegangen.

Kleiner Tipp vorab: wenn Du in die Krone der Freiheitsstatue willst bzw. auf die Liberty Island, solltest Du mindestens 6 Monate im Voraus Tickets kaufen.

Da die Boote mit Touris nur so voll sind, muss man sich einfach für Bilder etwas nach vorne drängeln. Die Brooklyn Bridge ist übrigens nicht nur von oben ein tolles Fotomotiv.

201605-new-york-statue-of-liberty-nyc
201605-new-york-brooklyn-bridge
201605-new-york-city-brooklyn-bridge

Was Dich noch interessieren könnte:

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.