Ein Tag mit drei Elefanten Damen – ein Erlebnis, dass Zoobesuche langweilig werden lässt

Im Süden Chiang Mais haben wir einen Tag mit drei Elefanten Damen verbracht. Das Tagesprogramm hatte einiges zu bieten. Über die Organisation Elephant Nature Park haben wir an einem Sattle Off Project* teilgenommen. Wenn auch Du mal eine solche besondere Erfahrung machen möchtest, dann lies weiter.

Los geht’s! Komm mit zu einem unvergesslichen Tag

Um 8:30 Uhr wurden wir an unserer Unterkunft abgeholt. Nach einer Stunde Fahrt, in der wir die vier weiteren Teilnehmer etwas kennengelernt hatte, sind wir im Elephant Nature Park angekommen. Zu Beginn haben wir Rohrzuckerstangen in kleine Stückchen gehackt. Das sah leichter aus als es für mich war (#Fail).

Nachdem das aber geschafft war, ging es mit dem Pickup zu den Elefanten. Die haben auch schon gewusst, dass wir kommen und Essen bringen. Die drei Elefanten Damen waren sehr gierig. Die eine mehr als die andere. Als dann alle Körbe leer waren sind wir durch den Jungle spazieren gegangen bis wir an unserer zweiten Station für’s Mittagessen waren.

Auf dem Weg dorthin haben wir mehrmals stoppen müssen, da die Elefanten immer wieder angehalten haben, um zu essen. Zuerst dachten wir: ja, drei Elefanten um einen herum ist machbar. Ist es auch, ABER wir mussten uns doch oft umschauen, dass nicht plötzlich einer hinter uns steht oder wir hinter einem der Elefanten.

Safety first

Schon bei der Buchung und auch nochmal während der Fahrt haben wir ein paar Sicherheitsanweisungen bekommen. Wie zum Beispiel, nicht hinter den Tieren stehen und die Tiere nicht bedrängen. Schließlich kommen sie auf uns zu, wenn sie Lust haben (und wenn nicht, dann nicht). Was wir auch gelernt haben, ist, dass die Ohren der Elefanten sehr sensibel sind und wir diese daher nicht berühren sollen.

Lunch time

Als wir zur Mittagszeit also am Fluss waren, gab es sehr leckeres Thai Food für uns. Wir durften auch unseren eigenen Papaya Salat nach thailändischer Art zu breiten. Nach unserer Stärkung und einer Pause haben wir dann Reisbälle für die Elefanten verkneten. Auch die ganz nach thailändischer Art.

Bevor es aber für die Elefanten den Snack gab, sind wir im Matsch baden gegangen. So gut vorbereitet wie wir immer sind, haben wir dieses Mal aber natürlich unsere Badesachen und Handtücher vergessen… Na toll.

Nach dem Schlammbad ging es in den Fluss, um die Elefanten wieder sauber zu bekommen. Da sind wir dann einfach trotzdem ins Wasser. War ja schließlich warm genug und wir hatten wahnsinnigen Spaß. Für das Baden gab es außerdem ein typisch thailändisches Oberteil.

Zum Abschluss nach dem Badespaß gab es dann die Reisbälle. Und zack waren die weg.

Der Tag war natürlich viel zu schnell vorbei

Wir hatten also einen aufregenden Tag mit drei wunderbaren Elefanten Damen verbracht.

Unser Tour Guide, Emm, ist nicht nur in ihrem Job super, sondern sie ist auch eine ausgezeichnete Fotografin. Sie hat immer wieder mit unseren Handys Bilder von uns gemacht. Und was soll ich sagen, die sind wirklich gut!

Zu viel versprochen wurde uns übrigens auch nicht; die Tiere werden dort liebevoll behandelt und dürfen in freier Natur ihr Elefantenleben genießen. Wir haben alles erleben dürfen, was wir auch gebucht hatten.

Wenn Du also auch einen ganzen Tag mit Elefanten verbringen willst, ohne sie dabei zu missachten, dann informiert Dich bitte gut, bei welcher Organisation Du buchst. Das Wohl der Tiere geht schließlich vor!

Hast Du schon mal Tiere in freier Wildbahn erlebt oder sogar länger Zeit mit ihnen verbracht?

Ein Kommentar bei „Ein Tag mit drei Elefanten Damen – ein Erlebnis, dass Zoobesuche langweilig werden lässt“

  1. […] und vor Missbraucht gerettet. Willst Du mehr über diese Erfahrung wissen? Dann kannst Du hier mehr dazu […]

Schreibe einen Kommentar